Archiv
03.07.2007, 21:02 Uhr
Gemeindeparteitag 2007
Gut besucht war der Gemeindeparteitag 2007 der CDU Heek-Nienborg in der Gaststätte "Zum Alten Kaiser".
Neben den Wahl zum Vorstand, bei der Markus Jasper einstimmig als Vorsitzender des Gemeindeverbandes bestätigt wurde, konnte die CDU Heek-Nienborg unseren Bundestagsabgeordneten Jens Spahn begrüßen, der zum Thema "15 Monate Große Koaltion - manches erreicht, viel zu tun!" sprach.
Das integrierte Handlungskonzept

Das Leitbild für ein moderates Wachstum bis 2020:
  • Moderate Ausweisung von Bauland und Aktivierung der Flächenreserven im Bestand
  • Die Bereitstellung von kostengünstigem Bauland für junge Familien wie bisher, um die Familienfreundlichkeit Heeks zu stärken
  • Die Ergänzung des bestehenden Gewerbeflächenangebotes um neue Flächen, um einen Anreiz für Neuansiedlungen zu schaffen und damit den hohen Pendleranteil zu verringern.
  • Erhaltung, Modernisierung und moderate Anpassung des Infrastrukturangebotes
  • Die dörfliche Attraktivität der Dorfbilder von Heek und Nienborg bleibt weitgehend erhalten und kann (sollte) noch gestärkt werden.
  • Eine moderate bzw. „angepasste“ Entwicklung stärkt die örtlichen und sozialen Identitäten.
  • Die Erhaltung des Landschaftsraumes und seine landwirtschaftliche Nutzung kann bei der Baulandentwicklung stärker berücksichtigt werden.

Die Leitlinien zu den einzelnen Handlungsfeldern, die nach unserer Meinung übernommen werden sollten:

1. Leitlinien der Wohnsiedlungsentwicklung

Entwicklung neuer Baugebiete unter Berücksichtigung des bestehenden Siedlungsgefüges und der Einbindung in die Landschaft

Berücksichtigung landwirtschaftlicher und ökologischer Belange bei der Siedlungsentwicklung

Entwicklung von Steuerungsmöglichkeiten für ein moderates Bevölkerungswachstum zur Sicherung der wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung, der Infrastruktur- und Versorgungseinrichtungen.

  • Stärkung der dörflichen Identität durch Förderung des kulturellen und sozialen Zusammenhalts in der Gemeinde Heek
  • Erhalt der sozialen und wirtschaftlichen Eigenständigkeit sowie der dörflichen Strukturen durch einen moderaten Bevölkerungszuwachs
  • Wohnsiedlungsentwicklung in den Ortsteilen Heek und Nienborg, jedoch am Bedarf orientiert
  • Die Gemeinde Heek weist nach Möglichkeit Flächen als Bauland aus, welche in ihrem Eigentum sind oder bei denen durch vertragliche Regelungen eine Verwertung im Sinne der Gemeinde erfolgt.
  • Realisierung von Bauvorhaben im Bestand (Aktivierung von Baulücken) und dadurch geringere Ausweisung von neuen Baulandflächen.


2. Leitlinien zur Gewerbeentwicklung

Sicherung und Förderung des Wirtschaftsstandortes Heek
  • Entwicklung neuer Gewerbeflächen vordringlich in Heek-West bis 2020
  • Reaktivierung und Umstrukturierung brach gefallener oder alter Gewerbestandorte

  • Aufrechterhaltung und Förderung des Branchenmixes
    Förderung von Arbeitsplätzen


Nutzbarmachung von Flächenpotentialen und Umfeldverbesserung in den Bestandsgebieten
  • Durchgrünung der Gewerbegebiete fördert die Aufenthaltsqualität und trägt zum Image der Gebiete bei


3. Leitlinien zur Einzelhandelsentwicklung

Stärkung des Einzelhandels
  • Sicherung der Grundversorgung in beiden Ortsteilen
  • Gezielte Bestandspflege und Neuansiedlungen in den Konzentrationsbereichen (Hauptstraße Nienborg, Bahnhofstraße/Ludgeristraße Heek)
  • Umnutzung der Flächen zwischen Schniewindstraße, Industriestraße und Bahnhofstraße
    Heek: Einzelhandels- und Dienstleistungsschwerpunkt; Nienborg: Ausbau des touristischen Angebotes


4. Leitlinien für den Tourismus

Entwicklung eines touristischen Gesamtkonzeptes für die Ortsteile Heek, Nienborg unter Einbeziehung der Bauerschaft Ahle
  • Förderung von Ferien auf dem Bauernhof und Angeboten für Reit- und Radtouristen
  • Förderung der Ansiedlung von Hotels und Pensionen
  • Heek, Nienborg und Ahle in ein touristisches Gesamtprofil einbinden, dabei die charakteristischen Merkmale präsentieren


5. Leitlinien für den Gemeinbedarf

Sicherung, Modernisierung und Erweiterung des Infrastrukturangebotes für alle Altersgruppen
Verbesserung des kinder- und jugendspezifischen Angebotes

  • Freiräume und Spielmöglichkeiten ganz besonders für Kinder
  • Ausbau attraktiver zentraler Spielplätze jeweils für Heek (Stiege), Nienborg (Achter de Stadt) und Ahle (Jugendheim)
  • Schaffung von Patenschaften für Spielplätze
  • Erhaltung der Hauptschule, evtl. Erweiterung um einen Realschulzweig (Neue Schulgesetz)
  • Ausbau der Ganztagsangebote
  • Betreuungsangebote für unter 3-jährige nach Bedarf
  • Unterstützung von Weiterbildungsangeboten (Musikschule, VHS etc.)
  • Schaffung von Wohnangeboten für Senioren in den Ortsteilen Heek und Nienborg


6. Leitlinien für Freiraum und Erholung
Sicherung und Weiterentwicklung der Grünvernetzung des Innen- mit dem Außenbereich bei der Siedlungsentwicklung
  • Schwerpunkt auf den Erhalt und weiteren Ausbau der innerdörflichen Grünflachen

Einbindung des Ortes und der neuen Baugebiete in die Landschaft

Verbesserung des Rad-/Wanderwegesystem


7. Leitlinien für den Immissionsschutz / Natur- und Umweltschutz

Schutz vor Lärm-, Staub-, Geruchs- und Verkehrsimmissionen
  • Umgestaltung der B70 - Ortsdurchfahrt
    Bau der B70n
  • Sparsamer Verbrauch von Boden und Landschaft (flächensparende Siedlungsentwicklung)

Landschaftsschutz / Schutz der Kulturgüter im Zuge der weiteren Siedlungstätigkeit

Schutz vor Bodenversiegelung Gewässeraustrocknung und Schutz vor Verunreinigung von Boden und Gewässern

Förderung alternativer / regenerativer Energieversorgung und des sparsamen Energieverbrauchs


8. Leitlinien Verkehr

Verlagerung des Durchgangsverkehrs
  • Umgehungsstraße B 70n


Verbesserung der Verkehrssicherheit
  • insbesondere Umbau der B70


Reduzierung der Geschwindigkeit
  • Verbesserung der innerörtlichen und ortsteilverbindenden Wegebeziehungen für den Rad- und Fußverkehr


9. Leitlinien für die Infrastruktur (Ver- und Entsorgung)

Erweiterung und Ergänzung der alternativen und regenerativen Energieerzeugung
  • Bestands- und Funktionssicherung der Gemeindewerke


10. Leitlinien der Dorfbilder

Gestalterische Aufwertung der historisch gewachsenen Ortsteile und Bauernschaften
  • Wahrung des dörflichen Charakters und der baulichen Merkmale in den historischen Ortskernen von Heek und Nienborg
  • Gestalterische und funktionale Aufwertung von Plätzen und Straßen im Ortskernbereich von Heek und Nienborg
aktualisiert von Hendrik Klöpper, 05.02.2015, 14:20 Uhr